Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult




Impressum | Kontakt    

Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Historisches Figurentheater
fake.gif
Beschreibung

Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Raub und Morditaten an der Säumerbrücke
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Figurenspiel mit Lichtillusionen
nach einer grausigen und wahren Begebenheit
am Goldenen Steig
Anno 1745
Eine Produktion von Rauchzeichen e.V. und dem königlichen
Hoftheater Lumumba

Das Stück
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Als im Juli 1745 zwei Handwerksburschen nahe der Säumerbrücke am
Goldenen Steig überfallen wurden, tat sich eine geheimnisvolle
Geschichte auf. Preussische Deserteure sollen's gewesen sein, doch
Gewissheit erlangte man bis heute nicht. Trotz sofortiger Suche nach
den Tätern waren selbige nicht gefunden worden. Ein Prozess soll die
Wahrheit an's Licht bringen.
Barocke Frömmigkeit und waidlerischer Aberglaube taten das ihrige,
vollständige Aufklärung zu hindern. Könnt es nicht ganz anders
gewesen sein? War vielleicht, wie so oft, Intrige, gar Liebesränkelei im
Spiele?
Raub und Morditaten an der Säumerbrücke ist ein Figurenspiel, frei
nach historischen Akten und einem grausigen Votivbild. Wie's wirklich
war, darob darf heftig spekuliert werden.

homezurückLinie Sandnach oben

Die Personen
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Ludwig Stockschneider, Gerbergeselle
Alois Dorflinger, Bäckergeselle
Walpurga Harhauser, Wirtin
Nannerl, Tochter der Wirtin
Isidor Leopold Edler von Barschenfels, Richter
Quirin Straßwallner, Säumer
Anton Ranzinger, Säumer
Der Tod
Die Mörder
Der Gerichtsdiener und
Prof. Dr.Dr. Johann Kubiak, der Historiker
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult
Ein Stück, erspielt von Gesa Peters und Susanne Kubiak unter
Zulieferung von Akten und Fakten durch Georg Thuringer und Ulrich
Bähnisch
Puppen und Kostüme von Gesa Peters, Susanne Kubiak, Annette Bauer
und Holly Dvorak,
Bühne, Lichtillusion und Realisation von Karl-Ferdinand Angermann,
Ulrich Bähnisch, Kurt Thiel und Georg Thuringer.
Musik: Christian Lichtenauer, Mariele Steinhuber-Hirschl
Kaum ein historisches Ereignis im Böhmerwald ist so gut dokumentiert,
wie der Mord an der Säumerbrücke. Anhand von Zeugenaussagen
der Säumer, die den Toten und den Schwerverletzten fanden,
lässt sich ein gutes Bild der Situation, aber auch der ganzen damaligen
Zeit vermitteln. Zudem existiert heute noch eine Votivtafel, gestiftet
vom Überlebenden des Überfalls, die das Geschehen wiedergibt.
Fragen bleiben offen, darum ist auch der Phantasie und dem eigenen
Verstand genügend Raum gegeben, die Geschichte zum
Ende zu bringen.
Das Stück beruht auf einem wissenschaftlichen Aufsatz von
Paul Praxl, aus dem Jahr 2007.
Hilfe und Rat erhielten die Stückemacher auch von Manfred Pranghofer,
Kustos des Böhmerwaldmuseums am Oberhaus in Passau.

homezurückLinie Sandnach oben

Rauchzeichen e.V. Passau
Klicken ist gratis!
Rauchzeichen e.V. Passau
 Figurentheater
 Figurentheater Beschreibung
 Figurentheater Personen
 Figurentheater Vorbereitung
 Figurentheater Der Weg
Rauchzeichen e.V. Passau
KontaKtadresse
Rauchzeichen e.V. Passau
Rauchzeichen e.V. Passau Kunst Kultur Salzkult Waldkult

Rauchzeichen e.V.
Angerstraße 45
94034 Passau
Tel. 0851 / 70790
kontakt@rauchzeichen-passau.de





 
Kallmünz Duggendorf Holzheim a. Forst Verwaltungsgemeinschaft